Update: Am 1. Oktober 2019 erscheint mit Wisting und der Tag der Vermissten ein neuer Krimi. Und am 2. Januar 2020 geht es weiter mit Wisting und der fensterlose Raum.

Über den norwegischen Autor Jørn Lier Horst:

Jørn Lier Horst kam am 27. Februar 1970 im norwegischen Bamble zur Welt. Horst war lange Kriminalhauptkommissar und Ermittler im Polizeibezirk Vestfold.  Sein erster Krimi erschien im Jahr 2004. Seitdem hat Horst mit seiner Buchreihe um den norwegischen Kriminalkommissar William Wisting nicht nur die Herzen der norwegischen Krimifans erobert. Für seine Bücher erhielt der Autor sowohl den Preis des norwegischen Buchhandels als auch den Riverton Prisen – der renommierteste Krimipreis Norwegens. 2012 wurde Horst mit einem Preis für den besten skandinavischen Kriminalroman bedacht. 2013 beendete er seinen Dienst bei der Polizei und konzentriert sich seitdem nur noch auf das Schreiben.

William Wisting-Reihe von Jørn Lier Horst:

William Wisting-Reihe von Jørn Lier HorstJørn Lier Horst ist vom Fach: Als ehemaliger Ermittler bei der norwegischen Polizei schreibt der Autor lebensecht und kenntnisreich über Morde und andere schlimme Verbrechen und über polizeilichen Spürsinn – detailreich, verzwickt und unaufgeregt, ebenso wie seine Hauptperson der Buchreihe, Kommissar William Wisting. Schon lange Witwer, hat der Ermittler bislang keine neue Lebenspartnerin gefunden, was auch mit seinem anspruchsvollen Job zusammenhängt. Tief eingebettet in die norwegische Landschaft und Kultur entwirft Jørn Lier Horst spannende Geschichten, die von Serienmördern, skelettierten Leichen, erschossenen Studentinnen und anderen schrecklichen Verbrechen handeln, wobei er jedoch ohne viel Blut auskommt. Etliche Helfer stehen dem Ermittler bei der Enträtselung seiner Fälle zur Seite, allen voran aber seine Tochter Line, Journalistin und ebenfalls mit einer großen Portion Scharfsinn ausgestattet. Als Kriminalreporterin, später bei norwegischen Tabloid „VR“ hat sie bei ihren investigativen Recherchen relativ freie Hand.

Das Vater-Tochter-Gespann kommt sich in seinem jeweiligen Arbeitsalltag unfreiwillig immer wieder in die Quere – schließlich spielen die Romane nicht im städtischen Bergen oder Oslo, sondern in der kleinen Gemeinde Larvik und dem Ort Stavern. Hier, in diesem überschaubaren dörflichen Rahmen, zwischen Bauernhöfen, Dorfschulen und Angelplätzen machen die beiden Jagd auf Mörder und andere Verbrecher. Häufig sind es alte Fälle, die bei den aktuellen Ermittlungen wieder hochspülen und den Kommissar tief in der Vergangenheit graben lassen. Dabei bleibt der Autor meistens bei seinem Ermittler, nur selten werden die Ereignisse aus der Täter- und Opfersicht skizziert. Horst gelingt es, den Leser immer wieder auf falsche Fährten zu locken und bietet ihm gleichzeitig authentisches Hintergrundwissen über die Arbeit der Kriminalpolizei.

William Wisting-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:
Thalia Hugendubel eBook.de

ProduktBewertung
Ruhe nicht in Frieden 5 Bewertungen
Wenn das Meer verstummt 5 Bewertungen
Winterfest: Kriminalroman (William-Wisting-Serie 7) 16 Bewertungen
Jagdhunde: Kriminalroman (William-Wisting-Serie 8) 17 Bewertungen
Eisige Schatten: Kriminalroman (William-Wisting-Serie 9) 14 Bewertungen
Blindgang: Kriminalroman (William-Wisting-Serie 10) 9 Bewertungen

Cold Cases-Reihe (ebenfalls mit William Wisting):

ProduktBewertung
Wisting und der Tag der Vermissten: Kriminalroman (Cold Cases 1)
keine vorhanden
Wisting und der fensterlose Raum: Kriminalroman (Cold Cases 2)
keine vorhanden

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.