Über dem norwegischen Autor Tom Egeland:

Tom Egeland kam am 8. Juli 1959 in Oslo auf die Welt, wo er auch aufwuchs. Nachdem er zunächst als Journalist für ein norwegisches Männermagazin und eine Tageszeitung arbeitete, war er später Redaktions- und Nachrichtenchef des norwegischen Fernsehsenders TV 2. Seit 2006 widmet sich der Autor ausschließlich dem Schreiben. Sein erstes Buch, ein Horror-Roman, erschien bereits 1988. Den Durchbruch erreichte Tom Egeland mit seinem Kriminalroman Sirkelens (dt. „Frevel“). Mittlerweile zählt er in Norwegen zu den meistgelesenen Thriller-Autoren.

Bjørn Beltø-Reihe von Tom Egeland:

Bjørn Beltø-Reihe von Tom EgelandIm Mittelpunkt der Buchreihe steht kein klassischer Kriminalbeamter: Hauptfigur Bjørn Beltø ist Archäologe bei der norwegischen Altertumsverwaltung und unter anderem Experte für die Dechiffrierung von antiken Handschriften. Er gilt als stur, bisweilen auch störrisch und ja – auch er hat Probleme: Als Albino hadert Bjørn Beltø mit seinem Schicksal, das ihm auch schon den ein oder anderen Aufenthalt in einer psychiatrischen Fachklinik beschert hat. Das alles hält den Archäologen jedoch nicht davon ab, seinem Job nachzugehen. Im Zuge archäologischer Rätsel gerät Bjørn Beltø immer wieder in dramatische Verstrickungen, die in Morden enden, und bei denen er regelmäßig in große Gefahr gerät. Der Archäologe bekommt es dabei regelmäßig mit Verschwörungen, Bruderschaften, dunklen Hintermännern und dunklen Geheimnissen zu tun. Während sich der Handlungsbogen entwickelt, muss der Archäologe geheimnisvolle Codes knacken, altertümliche Handschriften entziffern und dabei tief in die Geschichte des Altertums eintauchen.

Hintergrund der Geschichten um Bjørn Beltø sind jeweils spektakuläre Fragen rund um das Thema Religion und Christentum samt aller möglichen unheilvollen Auswüchse. Der zweite Band der Reihe, „Frevel“ wurde nach seinem Erscheinen mit Dan Browns „Sakrileg“ verglichen, weil er ähnliche Fragestellungen thematisiert. Allerdings wurde Egelands Buch vor Browns veröffentlicht, was ihm einen Plagiatsvorwurf ersparte. Der Autor bettet in seiner Serie profundes Wissen über Mystik, alte Völker, Religionen oder Teufelsglauben in spannende Romanhandlungen ein, in denen die Protagonisten manchmal nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Ob Kiew, Island, Israel oder Ägypten: Seine Abenteuer inmitten antiker Stätten, Artefakten und Rätseln über scheinbar verloren gegangene Bibeltestamente führen Bjørn Beltø dabei so gut wie einmal um die ganze Welt.

Bjørn Beltø-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:
Thalia Hugendubel eBook.de

ProduktBewertung
Frevel: Roman (Goldmann Allgemeine Reihe) 11 Bewertungen
Der Pakt der Wächter: Ein Fall für Bjørn Beltø - Roman 7 Bewertungen
Das Luzifer Evangelium: Ein Fall für Bjørn Beltø - Thriller 25 Bewertungen
Das Nostradamus-Testament: Ein Fall für Bjørn Beltø - Thriller 6 Bewertungen
Der 13. Jünger: Ein Fall für Bjørn Beltø - Thriller 2 Bewertungen

Kristin Bye & Gunnar Borg-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

ProduktBewertung
Tabu: Thriller 5 Bewertungen
Das Hexenbrett: Thriller 7 Bewertungen
Wolfsnacht: Thriller 11 Bewertungen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.