Update: Mit Der Käfig erscheint am 15. März 2021 der 3. Band der Reykjavik-Krimis.

Über die isländische Autorin Lilja Sigurdardottir:

Lilja Sigurdardottir ist eine 1972 geborene isländische Autorin von Kriminalromanen. Darüber hinaus hat sie Bühnenstücke und Drehbücher für Filme geschrieben. Sie hat Erziehungswissenschaften studiert, arbeitet aber heute in der Internetbranche. Für ihre Theaterstücke hat sie bereits mehrere Auszeichnungen erhalten.

Die Reykjavik-Krimis von Lilja Sigurdardottir:

Reykjavik-Krimis von Lilja SigurdardottirKurz nach dem isländischen Bankencrash werden drei sehr unterschiedliche Menschen vom Schicksal zusammengeführt: Der Zollbeamte Bragi, die Kokain-Schmugglerin Sonja und die Ex-Bankerin Agla. Bragi ist ein sehr aufmerksamer Beobachter, dem eines Tages etwas Besonderes an einer Frau auffällt, die er häufig an seinem Arbeitsort, dem Reykjaviker Flughafen, sieht. Es ist Sonja. Die braucht Geld, um ihren Sohn zurückzuholen, der nach der Scheidung ihrem Ex-Mann zugesprochen wurde. Und gegen ihre Freundin Agla wird ermittelt, um herauszufinden, inwieweit sie in den Bankenskandal verwickelt ist. Am Ende wird aus allen dreien ein verschworenes kriminelles Trio …

In ihren spannenden Noir-Krimis aus Reykjavik erzählt Lilja Sigurdardottir die Geschichte dreier im Grunde unglücklicher Menschen, die Dinge taten und noch tun, die ihre Lebenssituation nur auf den ersten Blick verbessern – im Grunde werden sie alle noch unglücklicher, und die Bedrohungen nehmen immer weiter zu.

Dabei entwickelt sich die Island-Trilogie zunächst eher langsam, die Handlung baut sich nach und nach auf und wird zunehmend spannender und rasanter. Die lebendigen Charaktere machen die Geschichte zusätzlich rund: Jeder der Hauptcharaktere hat sein Päckchen zu tragen, hat Probleme, die seine Motive und Handlungen vorantreiben oder bedingen. Obgleich man hauptsächlich die Sicht Sonjas erlebt, werden alle Figuren interessant und nachvollziehbar geschildert.

Nicht umsonst bezeichnen Kritiker die Trilogie von Lilja Sigurdardottir als skandinavischen Noir: Düster geht es zu in den Romanen, mit fesselndem und angenehm zu lesendem, klarem Stil und einer facettenreichen Handlung. Die kann stellenweise durchaus als ungewöhnlich bezeichnet werden und wird dicht und aufregend erzählt.

Island-Trilogie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Das Netz (2015) » bestellen
  2. Die Schlinge (2016) » bestellen
  3. Der Käfig (2017) » bestellen

Weitere Bücher von Lilja Sigurdardottir:

  1. Zwölf Schritte (2011, Thriller) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.