Über den norwegischen Autor Geir Tangen:

Geir Tangen kam am 15. Januar in  Øystese, Norwegen, zur Welt. Er ist Krimiautor, Buchblogger, Lehrer und Schriftsteller. Sein Erstling „Maestro“ erschien 2016 und wurde für den Maurits-Hansen-PreisNew Blood nominiert. Vorher war Tangen als Leiter eines Jugendradios, als Programmmanager bei einem Studentenradio und als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitschriften auch journalistisch tätig.

(Haugesund) Viljar Ravn Gudmundsson-Reihe von Geir Tangen:

Haugesund-Reihe von Geir TangenViljar Ravn Gudmundsson ist Journalist im norwegischen Haugesund und wird regelmäßig in schreckliche Verbrechen verwickelt: Mal ist es eine anonyme E-Mail, die ihn erreicht und in der ein selbsternannter Richter Todesurteile über Bewohner des Orts ausspricht, mal wird ein junges Mädchen erstickt vorgefunden oder ein Serienmörder treibt sein Unwesen im Ort. An Gudmundssons Seite ermittelt die Polizeibeamtin Lotte Skeisvoll. Ihre Wege kreuzen sich, als Gudmundsson im ersten Teil der Trilogie in das Visier der Ermittlerin gerät und von ihr verdächtigt wird, einen Mord begangen zu haben.

Wie so oft in skandinavischer Kriminalliteratur setzt das Leben den beiden Hauptfiguren mächtig zu: Während Viljar mit Angstzuständen und Panikattacken zu tun hat, kümmert sich Lotte um ihre drogenabhängige jüngere Schwester, nachdem ihre Eltern gestorben sind. Obwohl die beiden völlig verschieden sind, verbindet den Journalisten und die Kommissarin eine enge Freundschaft und sind füreinander da, wenn es hart auf hart kommt: Auf der einen Seite Lotte – korrekt, diszipliniert und übertrieben ordentlich, auf der anderen der eher etwas abgerissen wirkende und chaotische Viljar, der gerne auch zu unorthodoxen Methoden greift, wenn es der Aufklärung des Falls dient: Unterm Strich pflegen die beiden eine unerschütterliche Freundschaft, von der beide profitieren. Das ist auch gut so, denn die Morde, mit denen es die beiden zu tun bekommen, sind schwere Kost und deshalb nicht leicht zu verdauen.

Die Kriminalromane von Geir Tangen sind spannend erzählte Kriminalgeschichten, flüssig und wendungsreich geschrieben. Immer wieder tauchen neue Tatverdächtige auf, auf die der Autor geschickt den Fokus lenkt, um den Geschichten wenig später wieder eine erneute Wendung zu geben und alles wieder ganz anders erscheinen lässt. Die Charaktere sind facettenreich und lassen den Leser tief in ihre Seele blicken. Dabei greift Tangen gern auch gesellschaftsrelevante Fragen, wie etwa Rechtsradikalismus, in seinen Büchern auf.

Haugesund-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Seelenmesse (2017) » bestellen
  2. Totenfest (2018) » bestellen
  3. Höllenangst (2010) » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.