Über die schwedische Autorin Camilla Grebe:

Die Schwedin Camilla Grebe wurde 1968 in Stockholm geboren, sie schreibt oft zusammen mit ihrer Schwester Åsa Träff, die als Psychotherapeutin offenbar das Sujet zu den Romanen um Siri Bergmann lieferte. Grebe ist Unternehmerin, sie studierte BWL und besitzt den Hörbuchverlag StorySide. Bekannt wurde sie durch ihre Krimireihe mit der Hauptprotagonistin Siri Bergmann, einer Stockholmer Psychotherapeutin, die auf eigene Faust ermittelt.

Die Siri Bergmann-Reihe von Camilla Grebe:

Siri Bergmann-Reihe von Camilla GrebeDie Erfolgsreihe von Camilla Grebe begann mit dem ersten Band „Die Therapeutin“. Es geht stets um seelische Abgründe, die Siri Bergmann berufsbedingt kennt, allerdings kommen in den Romanen – sonst wären es keine Krimis – ganz handfest Leichen hinzu, zu denen Siri Bergmann in einer Beziehung steht: Im ersten Band handelt es sich um eine Patientin von ihr, im zweiten Band wird ein Kind Zeuge des bestialischen Mordes an seiner Mutter und danach Patient von Siri Bergmann, in Band 3 könnte der durch Selbstmord verstorbene Mann von Siri Bergmann ein Mörder gewesen sein, im vierten Band arbeitet die Psychologin inzwischen als Profilerin für die Mordkommission, im fünften Band schließlich gibt es einen Zusammenhang zwischen vermissten Kindern und einem Todesfall, den Siri Bergmann ermitteln muss.

In allen Romanen von Camilla Grebe und ihrer Schwester ist der eigentliche Krimi das psychologische Profil von Tätern, Opfern und ihrem Umfeld. Spannung entsteht nicht nur durch die kriminalistische Aufklärung von Fällen, sondern durch verstörende Verstrickungen. Dunkle Familiengeschichten spielen eine Rolle, es wird die Frage aufgeworfen, wie gut wir eigentlich diejenigen kennen, die wir lieben (wie Siri Bergmann ihren Mann). Solche Fragen stellen sich alle Menschen, auch wenn es nicht immer um Leben und Tod geht. Das macht zweifellos das Erfolgsgeheimnis von Camilla Grebe aus, die sich unweigerlich stark bei der psychotherapeutischen Expertise ihrer Co-Autorin Åsa Träff bedient, jedoch auch einen fesselnden Schreibstil zu entwickeln vermag – die zweite wichtige Zutat zum literarischen Erfolg.

Die Romane lassen sich sehr leicht lesen, ihre Hauptcharaktere werden ausgezeichnet entwickelt und tauchen selbstverständlich in den Fortsetzungen wieder auf. Mit einer Rückblendetechnik erlaubt es Camilla Grebe ihren LeserInnen, auch mit einem späteren Roman der Reihe zu beginnen und trotzdem die ganze Geschichte zu verstehen.

Siri Bergmann-Serie in der richtigen Reihenfolge:

Anzeige: „bestellen“ führt zu Amazon. Alternativ suchen bei:

Thalia eBook.de Hugendubel

  1. Die Therapeutin » bestellen
  2. Das Trauma » bestellen
  3. Bevor du stirbst » bestellen
  4. Mann ohne Herz » bestellen
  5. Durch Feuer und Wasser » bestellen

Die Profilerin-Reihe in der richtigen Reihenfolge:

  1. Wenn das Eis bricht » bestellen
  2. Tagebuch meines Verschwindens » bestellen

Wenn Dir die Seite gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn Du sie teilst.